FHWS sucht forschungsstarke Praktiker

Die Promotion ist abgehakt, die Karriere in der freien Wirtschaft läuft – aber trotzdem wird die Frage immer drängender: Was kommt jetzt? Wer erfolgreich in der Mitte des Lebens steht und eine neue, sinnstiftende Aufgabe sucht, kann hier in Schweinfurt die passende Antwort finden – eine Professur an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS).

Die FHWS sucht aktuell Kandidatinnen und Kandidaten für zwei Professuren, die den neuen Bachelorstudiengang Robotik/Robotics mit aufbauen werden, der als TWIN-Studiengang gleichzeitig auf Deutsch und Englisch im Oktober 2020 startet.

Gesucht werden Menschen, die mittels Promotion einen Hintergrund in der Forschung und außerdem mindestens fünf Jahre relevante Berufserfahrung vorweisen können. Als Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) ist der Fokus auf Praxisbezug und Wissenstransfer zurück in die Wirtschaft das Charakteristikum, das HAWs von regulären Universitäten unterscheidet. Die Hochschule braucht erfahrene Praktiker, die sich dazu berufen fühlen, ihr Wissen an die nächste Generation weiterzugeben.

Unsere aktuellen Stellenangebote:

Vorteile für Professorinnen und Professoren:

  • Autonomie und Flexibilität
  • Gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eigene Schwerpunkte setzen in Lehre und Forschung
  • Sinnhafte Tätigkeit mit vielen Freiräumen
  • Kontakt mit der Praxis, Kooperation mit Unternehmen
  • Internationale Ausrichtung der FHWS
  • Wissenstransfer an die nächste Generation und die Wirtschaft
  • Vielfältige Kooperationen mit den Industriebetrieben der Region Mainfranken
  • Ein Arbeitstag pro Woche reserviert für Nebentätigkeit
  • Arbeitsplatzgarantie mit Beamtenstatus auf Lebenszeit

PROFESSORIN AN DER FHWS

Karrierewege und Perspektiven für promovierte Frauen mit Berufserfahrung und pädagogischer Eignung

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss
  • Promotion
  • 5 Jahre Berufspraxis, davon 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereichs
  • Lehrerfahrung oder pädagogische Eignung
 

Keine Habilitation nötig

Ansprechpartnerin:

Eva Kaupp

Hochschulkommunikation FHWS

eva.kaupp@fhws.de

+49 9721 940-8566

Qualifizierungsprogramm „Rein in die Hörsäle“

Das Qualifizierungsprogramm „Rein in die Hörsäle“ der Landeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Bayerischen Hochschulen (LaKoF Bayern) richtet sich an Frauen, die sich für eine Karriere als Hochschulprofessorin interessieren.

Informationen:

  • zum Berufsbild Hochschulprofessorin
  • zu Berufungsvoraussetzungen und dem Berufungsverfahren

Unterstützung:

  • Lehrauftrag an einer bayerischen Hochschule
  • Coaching-Seminare für das Berufungsverfahren

Für alle Stellen gilt gleichermaßen:

Die ausführlichen Stellenausschreibungen sowie die allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen finden Sie auf unserem Linkhinweis Online-Portal.

Der Freistaat Bayern bietet nicht nur optimale Arbeitsbedingungen und eine hervorragende Lebensqualität, sondern auch besondere, landesspezifische Besoldungsregelungen.

Unsere Hochschule fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und strebt insbesondere im wissenschaftlichen Bereich eine Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Frauenbeauftragte der FHWS, Frau Prof. Dr. Christina Völkl-Wolf, steht für Linkhinweis Fragen gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Wenn Sie sich für eine Professur an der FHWS berufen fühlen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweis zu den beruflichen Stationen sowie den wissenschaftlichen Arbeiten) über unser Linkhinweis Online-Portal.

Die Bewerbungsfrist kann den einzelnen Anzeigen entnommen werden.